Künstler gesucht!

Künstler gesucht!

Plein-Air_2012

Einladung zur Teilnahme am skulpturalen Plein-Air-Treffen und Information zum künstlerischen Teilnahmewettbewerb für den Gustav Seitz Preis

Vom 2. bis zum 16. August dieses Jahres veranstaltet das Schloß Trebnitz ein zweiwöchiges deutsch-polnisches Plein-Air-Treffen. Das Treffen richtet sich insbesondere an BildhauerInnen und ist dieses Mal dem Thema „der Mensch“ gewidmet. Eine unabhängige Jury, bestehend aus Kunstprofessoren, Vertretern von Kunsteinrichtungen aus Deutschland und Polen, wird innerhalb eines Monats nach Fristablauf acht Wettbewerbssieger, die jeweils ein Stipendium in Höhe von 500,00 € erhalten werden, auswählen und nach Trebnitz einladen. Die ausgewählten KünstlerInnen sind eingeladen, an dreidimensionalen Kunstwerken zu arbeiten, die mit Materialien wie Bronze, Stein, Holz, Keramik u.a. hergestellt werden können. Der

Schwerpunkt liegt auf der figürlichen Plastik. Die künstlerischen Ergebnisse werden am 16. August 2014 in einer feierlichen Ausstellungseröffnung einem breiten Publikum präsentiert. Zudem erscheint zu der Ausstellung ein zweisprachiger Katalog.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Gustav Seitz Stiftung in Hamburg. Die während des Plein-Air-Treffens entstandenen Arbeitsergebnisse werden dem Vorstand der Stiftung vorgestellt, der eine herausragende figürliche Plastik mit dem Gustav Seitz Preis besonders würdigen möchte. Der Preis ist mit 5000,00 € dotiert und wird während der Eröffnungsfeier verliehen.

Wir möchten ganz herzlich KünstlerInnen/BildhauerInnen zur Teilnahme an diesem besonderem Treffen einladen! Wenn Sie Interesse haben, so schicken sie Ihre CV mit Arbeitsproben an folgende E-Mail Adresse.

E-Mail: pleinair@schloss-trebnitz.de
Einsendeschluss: 15.05.2014 (Eingangsdatum)

Die ausgewählten TeilnehmerInnen werden bis Mitte Juni 2014 schriftlich benachrichtigt.

Kuratorinnen: Berenika Partum I Magdalena Frąckowiak-Ziomek

Teilnahmebedingungen:
– Die Teilnahme gilt grundsätzlich für Bildende Künstler, die ihr Studium bereits abgeschlossen haben.
– Junge Meisterschüler (sowie Studenten in den Abschlussjahrgängen) sind ebenfalls eingeladen, sich zu bewerben.

Weitere Voraussetzungen:
– eine fristgerechte Zusendung der themenbezogenen Entwürfe und eines Lebenslaufs
– eine Angabe von benötigten Materialarten und -mengen mit Angabe ungefährer Kosten
– Mitgestaltung einer projektabschließenden Ausstellung in Trebnitzer Plein-Air oder im Schloß
– Überlassung der Kunstwerke, die im Skulpturenhof oder in der Alten Schmiede dauerhaft öffentlich ausgestellt werden.

Zum Herunterladen:
Informationen
Portät von Gustav Seitz