Translimes – Schule in der Grenzregion

Translimes – Schule in der Grenzregion

Schirmherrschaft
Dietmar Woidke, Polen-Koordinator der Bundesregierung und Ministerpräsident von Brandenburg

Von November 2014 bis Dezember 2016 begleitet das Bildungs- und Begegnungszentrum Schloß Trebnitz e.V. vier deutsche und polnische Schulen im Projekt Translimes bei der Entwicklung und Implementierung eines Schulprofils, das die deutsch-polnische Grenzregion als transnationale Bildungslandschaft in Curriculum, Schulleben und außerschulischen Kooperationen verwirklicht. 

Das Projekt Translimes verzahnt eine schulinterne Unterrichts- und Schulentwicklung mit einer schulübergreifenden Kooperation deutscher und polnischer Schulen in der Grenzregion. Hierzu werden Lehrende der vier Schulen als Multiplikatoren prozessbegleitend fortgebildet. Die Fortbildung dient einerseits dem Erfahrungsaustausch und Wissenstransfer zwischen den Schulen. Andererseits unterstützt sie die transnationale Kooperation und Projektdurchführung.

Diese Multiplikatoren bilden zusammen mit Vertretern der Schulleitung eine Steuergruppe, die den schulinternen Gestaltungsprozess koordiniert und leitet. Die konkrete Ausarbeitung eines transnationalen Schulprofils erfolgt – unterstützt durch externe Prozessbegleiter und Experten – in zwei Lehrerfortbildungstagen sowie innerhalb der Fachgruppen- und Gremienarbeit der Schule.

Eine prozessbegleitende Evaluation und Dokumentation des Projekts dient der Qualitätssicherung und dem Wissenstransfer. Erfahrungen, Methoden und Ergebnisse des Projekts werden der interessierten Öffentlichkeit im Rahmen eines Fachtags und einer Publikation präsentiert.