Deutsch-polnisches Jugendforum 2020

19. Deutsch-Polnisches Jugendforum im grenznahen Raum

Austausch im berufsbezogenen und berufsvorbereitenden Bereich

27. – 29. April 2020
im Bildungs- und Begegnungszentrum Schloss Trebnitz

Einladung >> (download 370 KB)
Programm >> (download 380 KB)

Vom 27. bis 29. April 2020 findet im Bildungs- und Begegnungszentrum Schloss Trebnitz bereits zum neunzehnten Mal das Deutsch-Polnische Jugendforum für Träger der beruflichen und berufsvorbereitenden Bildung statt.

Die Weiterbildung ist offen für alle Interessierten, angesprochen sind vor allem Arbeitnehmer*innen von Trägern der beruflichen und berufsvorbereitenden Bildung.

Das Thema in diesem Jahr lautet:
„Miteinander arbeiten – voneinander lernen: Synergiemöglichkeiten in der deutsch-polnischen berufsbezogenen Kooperation“

Das Jugendforum dient der Vertiefung des Dialogs zwischen den deutschen und polnischen Partnern, dem Erfahrungs- und Informationsaustausch und der Weiterentwicklung von Kooperationsprojekten im Bereich der beruflichen Bildung. Damit ist das Forum ein relevanter Bestandteil des grenzübergreifenden Bildungs- und Wirtschaftsraums und Impuls- und Ideengeber für den grenzübergreifenden Jugendaustausch.

Unsere thematischen Schwerpunkte werden in diesem Jahr Synergiemöglichkeiten auf beiden Seiten und entlang der Grenze sein, die die Qualität von beruflichen Partnerschaften steigern und neue Wege der deutsch-polnischen Kooperation aufzeigen können.

Dafür werden Workshops zum Erfahrungsaustausch und Diskussionsrunden angeboten. In Kleingruppen setzen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer anhand praktischer Beispiele mit Methoden der beruflichen Orientierung und Sprachanimation im beruflichen Bereich sowie lokalen Partnerschaften in der deutsch-polnischen Kooperation im beruflichen Bereich auseinandersetzen.

PROGRAMM

Montag, 27.04.2020

bis 15.00 Anreise der Teilnehmer*innen
15.00 –15.20 Begrüßung der Gäste des Forums
Darius Müller, Leiter des Bildungs- und Begegnungszentrums Schloss Trebnitz
Organisatorisches, Programmvorstellung
15.20–16.00 Impulsreferat
Martina Negnal, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Vertreterin der Arbeitsgemeinschaft 2 Berufliche Bildung des Ausschusses für Bildungszusammenarbeit der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit
16.00–17.00 Visitenkartenparty mit integrierter Kaffeepause
Kennenlernen der Teilnehmer*innen
17.00–18.30 Gesprächsrunde:
Berufsbezogene Projekte im grenznahmen Raum: Blick zurück und nach vorn
Christian Justa, Teamleiter Arbeitgeberservice Greifswald, EURES-T-Koordinator und Koordinator des Netzwerks Cleveres Köpfchen-Główka pracuje
Agnieszka Beszczyńska, Zachodnia Izba Przemysłowo-Handlowa
Karol Mac, Jugendkarierrezenturm, Turek
Uwe Schaffranke, Projektleiter, Landkreis Oder-Spree, Schulverwaltungsamt
Moderation: Thomas Hetzer, Deutsch-Polnisches Jugendwerk
18.30–19.30 Abendessen
19.30–21.00 Geführter interaktiver Spaziergang durch das Schlossensemble mit dem Dorfzentrum (Dorfladen und internationales inklusives Juniorcafé), Gustav Seitz Museum, das Internationale Archiv für Heilpädagogik und den Schlosspark. Im Anschluss informelles Beisammensein

Dienstag, 28.04.2020

8.00–9.00 Frühstück
9.00–10.30 Praktisch unproblematisch: Durchführung von beruflichen Praktika in beiden Ländern – World-Café Format
10.30–11.00 Kaffeepause
11:00-13:00 Arbeitsgruppen und Workshops
AG 1: Vielfalt in der Klasse – Interkulturelle Assistenz für polnische Berufsschullehrer (nur auf Polnisch)
AG 2: Sprachanimation in Mobilitätsprojekten (Christoph Schneider-Laris)
AG 3: Methoden beruflicher Orientierung in den Jugendbegegnungen – Erfahrungsaustausch und Brainstorming
AG 4 Lokale Partnerschaften und Schülerfirmen als Inspiration
13.00–14.30 Mittagessen
14.30–16.30 Wiederholung der Arbeitsgruppen und Workshops vom Vormittag
mit integrierter Kaffeepause
Ab 17:30 Informeller Austausch über die Arbeitsgruppenergebnisse
18.30–19.30 Abendessen
20.00 Interkultureller Abend mit Musik und Tanz

Mittwoch, 29.04.2020

8.00–9.30 Frühstück
9.30–10.30 Auswertung. Individuelle Beratungsrunde
10:30-11:30 Fahrt nach Frankfurt (Oder)
11.30-15:00 Study Tour in Frankfurt (Oder): Die Doppelstadt stellt sich vor: deutsch-polnische Initiativen direkt an der Grenze
15.00 Abreise der Teilnehmer*innen

Teilnahmebeitrag
20,- Euro pro Person (zu zahlen bei Ankunft vor Ort)

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis spätestens 31.03.2020 über das Online-Anmeldeformular an: https://wiki.dpjw.org/webform7/de/node/222

Kontakt
Beata Rauch
E-Mail:
Tel. 033477 519-16

Das Deutsch-Polnische Jugendforum wird veranstaltet von:

                 

Präsentiert vom Partnerschaftsbeauftragten
des Landes Brandenburg in der
Region Großpolen/Wielkopolska.