Deutsch-polnisches Obstgartenprojekt

Deutsch-polnisches Obstgartenprojekt

Vom 17. bis zum 21. Oktober 2016 fand im Schloß Trebnitz das Deutsch-polnische Obstgartenprojekt statt. Teilgenommen hatten Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Gartenzentren: dem Wincenty-Witos-Schulzentrum für Landwirtschaft in Bonin und dem Ausbildungszentrum OTA GmbH aus Berlin. Sie halfen, zusammen mit ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern aus dem Dorf, den alten Obstgarten als Teil des historischen Schlossparks wiederzubeleben. Unterstützt wurden sie dabei von Expertinnen und Experten (u.a. Dr. Marion Tauschke, die ihre Dissertation zum Thema „Historischer Gutspark in Trebnitz“ geschrieben hatte).

              

Den Arbeiten gingen zunächst eine Bestandsaufnahme sowie gründlicher Ordnungsarbeiten (z.B. eines Pflegeschnittes der Bäume sowie der Wiese) voraus. Daraufhin wurden Bäume nachgepflanzt, um die ursprüngliche Struktur des Obstgartens wieder erkennbar zu gestalten. Zudem bauten die Jugendlichen am Rande der Obstwiese ein Insektenhotel und brachten ein Vogelhäuschen an, um auch die tierische Artenvielfalt zu unterstützen.

Während der Arbeiten konnten die Teilnehmenden nicht nur praktische Erfahrungen in der Park- und Umweltpflege erlangen – ebenso wurde ihnen umfangreiches Wissen über Naturschutz und Artenvielfalt vermittelt. Die gemeinsame Freude an der Gartenarbeit sorgte für eine gute Stimmung – nicht nur zwischen den deutsch-polnischen Teilnehmenden, sondern auch zwischen den Jugendlichen und den ehrenamtlich engagierten Dorfbewohnerinnen und -bewohnern.