Entdeckungsreise Campus Trebnitz

Gesellschaftliche Dialoge: „Entdeckungsreise Campus Schloss Trebnitz – sinnlich-politisch-künstlerische Begegnungen“

22. November 2019 // 14.00 bis 20.30 Uhr
Gutsanlage Schloss Trebnitz

Wenn Sie sich gerne mit anderen austauschen, einen spannenden Bildungsort mitten im brandenburgischen ländlichen Raum – aber mit direkter Zuganbindung nach Berlin – erkunden wollen, Kunst mögen und bereit sind, eine innovative sinnlich-politisch-künstlerische Ausdrucksmethode zu erfahren…

… dann sollten Sie sich unbedingt auf dieses Experiment mit der Antonia Isabelle Weisz einlassen!

Die Lyrikerin und Künstlerin Antonia Isabelle Weisz bietet im Rahmen dieser ungewöhnlichen Weiterbildung eine spannende Form interaktiv-analoger Kommunikation und Verständigung zwischen Menschen an. An gesellschaftlich prominenten sowie übersehenen Orten gestaltet Weisz dafür poetische Spielräume, in denen sie die Teilnehmenden zu inspirierenden Auseinandersetzungen über aktuelle Themen unserer Zeit einlädt – mit dem Ziel, sich sowohl selbst besser zu verstehen und wechselseitig gesellschaftliche Dialoge anzustoßen. So gelingt ihr die Brücke zwischen Kunst und politischer Bildung.

Als kreativ-Facilitatorin wird sie die Beteiligten dabei unterstützen, inne zu halten, sich in individueller Reflexion mit der Umwelt zu verbinden und die entstehenden Texte –  “poetisch-politische Werk-Miniaturen” – mit anderen zu teilen und sich darüber auszutauschen. Damit diese Begegnungen als „Shared Learning“ Prozesse gelingen, wird ein poetisch-künstlerisches Verfahren angewendet.

PROGRAMM

14.00 – 16.00 Uhr Abholen der Teilnehmenden am Bahnhof // Einstieg ins Thema: Ein angeleiteter Erkundungsrundgang über den Campus Trebnitz als sinnlich-politisch-künstlerisches Verfahren.
Stationen: Bahnhof, Dorfladen, Lernort Gustav-Seitz-Museum, Bildungsstätte Schloss Trebnitz und Gelände, Lernort Archiv für Heilpädagogik
16.00 – 16.30 Uhr Kaffeepause
16.30 – 17.30 Uhr Workshop: poetisch-politische Werk-Miniaturen
17.30 – 19.00 Uhr Präsentation der Ergebnisse und aspektorientierte Diskussion der ästhetischen und gesellschaftspolitischen Inhalte / Shared learning
19.00 – 20.00 Uhr Gemeinsames Abendessen
20.00 – 20.30 Uhr Angeleiteter Rückwegspaziergang zum Bahnhof

Sind Sie neugierig geworden, dann melden Sie sich an!

Teilnahmebeitrag:
20,00 €

Anmeldungen unter:
TelNr.: 033477 519-12
E-Mail: