Improvisationstheater-Workshop

Improvisiere!

Workshop für Spontaneität – Kreativität – kommunikative Fähigkeiten
17.– 19. August 2020

Improvisationstheater ist eine junge Theaterform, die sich weltweit wachsender Begeisterung erfreut – bei professionellen Künstler*innen sowie im Amateurbereich. Die Unmittelbarkeit dieser theatralen Ausdrucksweise sowie die schnelle Erlernbarkeit erster Grundbegriffe haben sicherlich entscheidend zur Popularität beigetragen. Es gibt keine Texte, keine Szenen sind vorgegeben, sondern alles entsteht im Moment, aus dem Stegreif, ausschließlich durch die Ausführenden, die damit auch die Themen und Charakter ihrer Szenen und Geschichten selbst bestimmen und gestalten.

Immer stärker wird Improtheater auch im kommunikativen sowie im therapeutischen Kontext eingesetzt. Dieser 14-stündige Workshop dient der Stärkung sozialer und kommunikativer Fähigkeiten der Teilnehmenden durch leicht erlernbare Übungen aus dem Bereich des Improtheaters. Ferner steht die Unterstützung eines sicheren und souveränen Auftretens im Fokus. Es wird die Fähigkeit gestärkt, auf Unerwartetes spontan, unbeschwert und entspannt zu reagieren.

Der Workshop vermittelt eben das, was wir „Improvisieren“ nennen, auf der Bühne und im Leben… Und – Improvisationstheater stärkt durch seine positive Herangehensweise die Lebensfreude, die Freude am gemeinsamen Geschichtenerfinden und das sich Überraschenlassen von der eigenen Kreativität.

Kursleiter
Christoph Jungmann ist seit mehr als 30 Jahren freiberuflicher Schauspieler, Regisseur und Mitbegründer des Improvisationstheater-Ensembles „Die Gorillas“. Er leitet seit 18 Jahren das internationale Festival IMPRO und unterrichtet seit 22 Jahren Improtheater.
www.die-gorillas.de

Teilnahmevoraussetzungen
Es sind keine Vorerfahrung im Theater / Improvisationstheater erforderlich. Das Angebot ist offen für alle, die Interesse und Lust haben. Bequeme Kleidung, in der man sich wohlfühlt, bitte mitbringen.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 12 beschränkt.

Kursgebühren
249.- Euro (ÜN EZ inkl. Vollpension)
229.- Euro (ÜN DZ inkl. Vollpension)
161.- Euro (ohne ÜN inkl. Verpflegung)

Programm

17. August 2020
Ab 14.30 Uhr Anreise / Einchecken
15.30 Uhr Kaffee+Kuchen mit Begrüßung und Vorstellung des Programms
16.00-18.30 Uhr Workshop: Vorstellung und Einführung in die Methoden des Improvisationstheaters durch erste leichte spielerische Übungen, Gruppenbildung.
18.30 Uhr Abendessen
19.30 – 21.30 Uhr Workshop: Fokus auf das Erlernen des „Akzeptierens der Angebote“ (Angebot = das, was mein*e Spielpartner*in macht).

18. August 2020
9.00 Uhr Frühstück
10.00-12.30 Uhr Workshop: Trainieren der Spontaneität, des Im-Moment-Seins.
12.30 Uhr Mittagessen
15.30-16.00 Uhr Kaffee
16.00-18.30 Uhr Workshop: Förderung der erzählerischen Kreativität durch Übungen des (gemeinsamen) Geschichtenerfindens („Wort-für-Wort“-Übung, „Fortlaufende Story“-Übung).
18.30 Uhr Abendessen
19.30 Uhr Offenes Angebot (kein offizielles Programm): Erfahrungen mit Improvisationstheater. Im lockeren Gespräch und bei Feierabend-Getränk erzählt Kursleiter C. Jungmann über Erfahrungen mit Improvisationstheater im nationalen und internationalen Kontext.

19. August 2020
9.00Uhr Frühstück
10.00-12.30 Uhr Workshop: Übungen zur Stärkung der Stimme und der Präsenz.
12.30 Uhr Mittagessen
13.30-15.30 Uhr Workshop: Wiederholung einiger Übungen und Spiele zur nachhaltigen Wirkung. Feedback und Auswertung.
15.30-16.00 Uhr Kaffee mit Verabschiedung
16.00 Uhr Abreise

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung kann Bildungsurlaub beantragt werden!

Kontakt und Anmeldung
Susen Hollmig
Tel.: 033477 519-18
E-Mail: