Klingender Friedenswald in Gorzyca

Friedensfest und Abschlussveranstaltung des Projekts „Klingender Friedenswald“

30. August 2019, Górzyca
Schirmherr: Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg

Anlässlich des 80. Jahrestages des Beginns des II. Weltkriegs hatte der Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e.V. zusammen mit der Kammerakademie Potsdam und der F. C. Flick Stiftung zu einer besonderen Veranstaltung in den Friedenswald nach Górzyca eingeladen. Gemeinsam mit der polnischen Gemeinde Górzyca haben die drei Partner das friedliche Zusammensein und die gute Nachbarschaft gefeiert.

        

Im Zentrum standen dabei deutsche und polnische Kinder aus Poznań (Posen) und Potsdam-Drewitz. Sie hatten zuvor im Rahmen des Projekts „Klingender Friedenswald“ eine Woche lang unter musikalischen, historischen und ökologischen Aspekten die Begriffe „Krieg und Frieden“ betrachtet, Wissen aus beiden Ländern ausgetauscht und gemeinsam in deutsch-polnischen Gruppen eigene kreative Ideen erarbeiten. Begleitet wurden die Kinder dabei von Musiker*innen der Kammerakademie Potsdam und von dem in Polen renommierten Musiker Michał Kowalonek und Joanna Sykulska.
(Ergebnisse siehe unten)

       

Die Ergebnisse wurden am 30. August im Friedenswald und auf der Bühne des Europa-Festes in Górzyca vorgestellt. Zahlreiche Gäste nahmen an der Veranstaltung teil, u.A. Martin Gorholt, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei des Landes Brandenburg, Gernot Schmidt, Landrat des Landkreises Märkisch-Oderland, der Gemeindedirektor von Gorzyca, Robert Stolarski, Małgorzata Gniewczyńska, Direktorin des Kulturzentrums sowie der stellvertretende Marschall der Woiwodschaft Lubuskie Marcin Jabłoński und Direktor Radosław Bordzik von Marschallamt Lubuskie. In ihren Reden appellierten sie an eine lebendige Erinnerungskultur, an die Überwindung der dunklen Seiten der Vergangenheit und wendeten sich auch direkt an die Kinder als diejenigen, die das zukünftige Zusammenleben gestalten. Aus Deutschland reisten ca. 80 Personen zu den Feierlichkeiten an, darunter zahlreiche Mitglieder des Heimatgeschichtsvereins Müncheberg.

            

Mit der Schülerbegegnung und dem Friedensfest haben die Veranstalter einen Beitrag zur friedlichen Nachbarschaft von Polen und Deutschland und zur Nutzung der Friedenswälder als lebendige Erinnerungsorte geleistet. Ziel ist es, dort zukünftig Projekte und Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche zu veranstalten, in denen es sowohl um geschichtliche als auch um ökologische Aspekte geht.

Weitere Informationen über die Friedenswälder >>

Projektergebnisse
Die Kinder erarbeiteten gemeinsam in Projektgruppen (in Klammern die Workshopleiter*innen):
– eine Klanginstallation (Isabel Stegner, Bettina Lange)
– ein selbst komponiertes Lied (Michał Kowalonek, Joanna Sykulska)
– Planenmalerei (Magdalena Bednarek)
– Gestaltung von Plakaten (Ewelina Wanke)
– einen Projektfilm (Andreas Schoop)

Verantwortlich für Sprachmittlung waren:
Alexander Kühl, Karolina Szulejewska, Anna Topczewska, Marlena Szczypta.

Lied “Klingender Friedenswald”, komponiert von den teilnehmenden Kindern des Projekts und dem Musiker Michał Kowalonek und Joanna Sykulska (zum Abspielen bitte auf das rechte Symbol klicken)
Song “Klingender Friedenswald”

Projektfilm

Plakate (Bei Anklicken öffnen sich die Bilder in einem Fenster)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pressespiegel
03.09.2019 Oderlandecho Kuhglocke für den Frieden (download, 274 KB)
02.09.2019 MOZ Schüler lassen Krieg und Frieden erklingen
24.08.2019 Potsdamer Neueste Nachrichten Hör mal, wie der Frieden klingt (download, 970 KB)

Bebilderter Bericht von Roland Winkler (Mitglied des Heimatgeschichtsvereins der Stadt Müncheberg) >> (download 2,2 MB)

 Programm
15.00 Uhr im Friedenswald Górzyca

Ankunft und Spaziergang durch den Friedenswald entlang kleiner Plakate sowie Planenmalereien, die die Geschichte und die Ökologie des Friedenswaldes erklären. Die Musik-Workshop-Teilnehmer stellen eine Klanginstallation auf einem selbstgebauten Instrument vor.

Grußworte
– Frau Małgorzata Gniewczyńska, Direktorin des Kulturzentrums der Gemeinde Górzyca
– Robert Stolarski, Gemeindevorsteher von Górzyca
– Martin Gorholt, Staatssekretär und Chef der Staatskanzlei des Landes Brandenburg
– Gernot Schmidt, Landrat des Landkreises Märkisch-Oderland

Musikalische Begleitung: Musiker*innen der Kammerakademie Potsdam
 
15.45 Uhr Transfer zum Fest der Gemeinde Górzyca am Sport- und Kulturzentrum

16.15 Uhr Empfang der Gemeinde Górzyca

17.15 Uhr Beitrag des Projektes „Klingender Friedenswald“ auf der Bühne
– Kurzvorstellung des Projektes
– Musikaufführung der Kinder: Klanginstallation und komponiertes Lied
– Musikalischer Beitrag der Kammerakademie Potsdam
 
18.00 Uhr Ende des offiziellen Teils der Veranstaltung

Kontakt
Darius Müller
Schloß Trebnitz Bildungs- und Begegnungszentrum e.V.
Platz der Jugend 6
15374 Müncheberg / OT Trebnitz
Tel: 033477 519-13
E-Mail:

Veranstalter

 

 

 

Partner

        

 

 

Die Veranstaltung wurde gefördert vom Land Brandenburg, von der Stiftung für Deutsch-polnische Zusammenarbeit im Rahmen des Programms „1939-1989-2019: (Ge)denkanstöße für die Zukunft“ aus Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland und vom europäischen Fonds für regionale Entwicklung der Euroregion Pro Europa Viadrina.