Teamendenschulung

Teamendenschulung vom 06. bis zum 12. Juli

Im Rahmen der Arbeit des Zentrums für Partizipation und Mediation wurde vom 06. bis zum 12. Juli 2014 eine Teamendenschulung durchgeführt, die junge Interessierte in die Besonderheit der außerschulischen Jugendarbeit einführen und gleichzeitig auch gerade die für die Grenzregion wichtige deutsch-polnische Komponente in den Blick nehmen sollte. Die deutschen und polnischen Schulungsteilnehmenden sollen zukünftig sowohl Schloß Trebnitz e.V. als auch dem Berlin-Brandenburgischen Landjugend e.V. als Teamende in verschiedenen Projekten zur Seite stehen.

Teil der Schulung war die intensive Auseinandersetzung mit Methoden des informellen Lernens, Praktiken der außerschulischen politischen Bildung und Projektmanagement. Zusätzlich sollten die Teilnehmenden eigene Projektformate konzipieren, die sie im Jahr 2015 in unterschiedlichen Zusammensetzungen durchführen sollen. Es entstanden vier vielversprechende Projektideen, die die Themenbereiche Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Medienkompetenz, Beteiligungsförderung und Erinnerungskultur umfassten.

Auf der zweiten Netzwerkkonferenz am 11.07. wurden die Projekte einem Fachpublikum vorgestellt und diskutiert. Die Rückmeldungen waren gut. Gerade weil die Projektformate Jugendliche im ländlichen Raum ansprechen sollen, war das Feedback rundum positiv und die Durchführbarkeit wurde allen Projekten bestätigt.