Improvisation für den beruflichen Alltag

Gestärkt in den beruflichen Alltag –
Mit Improvisationstheater kreativ und präsent handeln

21. – 23.06.2021
Bildungs- und Begegnungszentrum Schloss Trebnitz

Improvisationstheater steht für spontanes Agieren, Spaß am Spiel und Kooperation – es können dabei immer wieder unerwartete Herausforderungen im Zusammenspiel entstehen. Das spontane Handeln ohne vorgefertigte Pläne ähnelt somit vielen herausfordernden Situationen im beruflichen Alltag. Die Improübungen trainieren eine zugewandte und flexible Kommunikation und sie helfen dabei, überraschenden und ungewohnten Situationen im beruflichen Alltag souverän zu begegnen.

In diesem Seminar werden die Grundelemente des Improvisationstheaters vermittelt und spielerisches Ausprobieren mit Erfahrungsaustausch kombiniert. Improvisationstheater schärft den Blick für eigenes Verhalten und unterstützt Sie dabei, eigene Stärken zu nutzen. In einer vertrauensvollen Atmosphäre können im Spiel Erfahrungen aus dem beruflichen Alltag aus einer ganz neuen Perspektive betrachtet werden. Dieser Workshop will Sie für die kommenden Aufgaben und Herausforderungen in Ihrem (Berufs-)Leben stärken.

Dozentin
Regina Fabian ist Gründungsmitglied beim Berliner Improvisationstheater „ Die Gorillas“. Seit über 10 Jahren nutzt sie Methoden des Improvisationstheaters in ihrer Arbeit als Systemische Beraterin, Supervisorin und Therapeutin (SG zertifiziert). 2019 initiierte und leitete sie das erste internationale Symposium „Improv and Therapy“. Sie arbeitet seit vielen Jahren als Dozentin in der beruflichen Weiterbildung.

Programm

21. Juni 2021
Ab 14.30 Uhr
Anreise / Einchecken
15 Uhr
Kaffee + Kuchen mit Begrüßung und Vorstellung des Programms
15.30 – 17 Uhr
Vorstellung und Einführung in die Methoden des Improvisationstheaters durch erste leichte spielerische Übungen
17.15 – 18.15 Uhr
Trainieren des Grundprinzips Akzeptieren der Angebote („Wort-für-Wort“-Übungen)
18.30 Uhr
Abendessen
19.30 – 20.30 Uhr
Improübungen zur Assoziationsfähigkeit (z. B. „Assoziationskette“), Entdeckung und Wahrnehmung des eigenen kreativen Potentials
20.45 – 21.45 Uhr
Improübungen zur Spontanität (z. B. „Satz-für-Satz-Dialoge“), Entdeckung und Wahrnehmung des eigenen kreativen Potentials

22. Juni 2021
9 Uhr
Frühstück
10 – 11.30 Uhr
Übungen mit dem Fokus auf Körperausdruck und Präsenz, Improvisationsübungen zu unterschiedlichen Haltungen in Gesprächen („Statusarbeit“)
11.45 – 12.45 Uhr
spielerisches Ausprobieren verschiedener Rollen und persönlichen Handlungsmöglichkeiten
13 Uhr
Mittagessen
15.30 Uhr
Kaffee + Kuchen
16 – 17.30 Uhr
Improvisationstechniken zum Umgang mit Herausforderungen, spielerische Übungen mit überraschenden Anforderungen („ Vortrag mit Hindernissen“)
17.45 – 18.45 Uhr
Improvisation alltagsnaher Situationen, Fokus persönliche Stärken
19 Uhr
Abendessen
20 Uhr
Offenes Angebot: In lockerer Gesprächsrunde erzählt Kursleiterin Regina Fabian über die Geschichte des Improvisationstheaters und Erfahrungen mit Methoden des Improvisationstheaters im Kontext von Beratung

23. Juni 2021
9 Uhr
Frühstück
10 – 11.30 Uhr
Übungen zur Stärkung der Flexibilität und Souveränität
11.45 – 12.45 Uhr
Improvisationsübungen mit Perspektivwechsel
13 Uhr
Mittagessen
14 – 15.30 Uhr
Wiederholung wesentlicher Workshopinhalte, Austausch über den Transfer von Impromethoden in den beruflichen Alltag
15.45 – 16.15 Uhr
persönliche Rückmeldungen und gemeinsame Auswertung des Seminars
16.15 Uhr
Kaffee mit Verabschiedung, danach Abreise

Die maximale Teilnehmer-Zahl ist 12.

Kursgebühren
269,- Euro (ÜN EZ inkl. Vollpension)
249,- Euro (ÜN DZ inkl. Vollpension)
181,- Euro (ohne ÜN inkl. Verpflegung)

Die im Preis enthaltene Unterbringung erfolgt in der Alten Schmiede >>

Das Seminar ist eine anerkannte Weiterbildung, Sie können dafür bei Ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen!

Informationen und Anmeldung:
Susen Hollmig
Tel. 033477 519 18

Informationen über aktuelle Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus erhalten Sie hier >>