Startseite

Willkommen im Schloß Trebnitz!

Schloß Trebnitz ist eine Bildungsstätte mit politisch-kulturellem Profil und dem Schwerpunkt auf internationalen Austausch- und Beteiligungsprojekten in der deutsch-polnischen Grenzregion.
Mehr erfahren Sie hier >>

Als Partnerschaftsbeauftragter des Landes Brandenburg für die Region Wielkopolskie/Großpolen ist Schloß Trebnitz e.V. verantwortlich für den Aufbau sowie die Pflege von Kontakten in den Bereichen Zivilgesellschaft, Kultur und Verwaltung. Mehr Informationen >>

2014_Logo_BBL_gruenSeit 2012 in Zusammenarbeit mit der Berlin-Brandenburgischen Landjugend e.V.
Mehr Informationen >>

Neuigkeiten

Trebnitzer Schloß-Gespräche 2017

Nächster Termin: 23. Februar 2017, 19 Uhr
Die Trebnitzer Schloß-Gespräche sind Vorträge, Diskussionen und Foren zu historischen und aktuellen gesellschaftlichen Themen, meist mit lokalem Bezug, aber auch mit Blick über den Tellerrand… Mehr Informationen zum Programm >>

Fachtag zum Jugend- und Schüleraustausch in Europa

Die Plattform Kulturelle Bildung Brandenburg in Kooperation mit dem Europäischen Zentrum für transnationale Partizipation laden Sie herzlich zum Fachtag „Grenzüberschreitender Jugend- und Schüleraustausch im gegenwärtigen Europa“ am 28.02.2017 ins Schloß Trebnitz ein. Programm und Anmeldung >>

ONJR 1360° Europa

ProjektteilnehmerInnen ab 18 Jahren gesucht!
Die EU beeinflusst und prägt uns alle – umgekehrt fühlt sich das leider oft nicht so an. Und genau da setzt 360° Europa an: Wir wollen alle Stimmen hören! Mehr Informationen >>

transodra_1_1993_erstausgabe„Silberhochzeit – Srebrne gody“

Eine neue Publikation stellt 25 gelungene Projekt in der deutsch-polnischen Zusammenarbeit vor: „Silberhochzeit – Srebrne gody“. In den kommenden Wochen werden die Projektberichte nach und nach veröffentlicht. Mehr Informationen >>

Wake up! Bonin„Wake up!“ – nonformale Bildung in Labes (Łobez)

Schloß Trebnitz  Bildungs- und Begegnungszentrum e. V. beginnt in Kooperation mit der Stiftung  Bonin (Fundacja Bonin) die Umsetzung  des internationalen Projekts „Wake-up!“ Mehr Informationen >>